Stolpersteine putzen: Wider das Vergessen

Der 9. November steht wie kaum ein anderes Datum für den wechselhaften und oft schmerzvollen Verlauf der deutschen Geschichte. An diesem historischen Tag fand auch in diesem Jahr wieder die nun schon traditionelle Putzaktion für die 89 Stolpersteine in Karlshorst statt. Sie erinnert an unsere jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die während zwischen 1940 und 1945 aus ihren Häusern deportiert und ermordet wurden.

Organisiert vom ver.di Ortsverein Ost, dem Kreisverband Ost des DGB, der Initiative Stolpersteine Karlshorst sowie das Netzwerk für Demokratie und Toleranz trafen sich mehr als 30 Bürgerinnen und Bürger heute. Nach der Begrüßung durch die Veranstalter und Bezirksbürgermeister Andreas Geisel  säuberten wir in mehreren Gruppen die in den Gehweg eingelassenen Stolpersteine. Ich habe die Gruppe im Prinzenviertel begleitet.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.