SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen fordern Sportplatz in Karlshorst

Die Lichtenberger Fraktionen von SPD, CDU und Grünen setzen sich gemeinsam dafür ein, dass Karlshorst endlich einen Sportplatz erhält und dieser in die bezirkliche Investitionsplanung 2015 bis 2019 aufgenommen wird. Einen dementsprechenden Antrag hatte ich vor meinem Wechsel in das Abgeordnetenhaus über die Lichtenberger SPD-Fraktion eingebracht. Die anderen Fraktionen der Zählgemeinschaft treten als Mitantragsteller auf.

Bereits seit 2004 fordert die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg, dass ein Sportplatz in Karlshort Karlshorst als Ersatz für die Anlage in der Zwieseler Straße errichtet wird. In dem Ortsteil mit derzeit fast 25.000 Einwohnern gibt es seit Mitte der 90er Jahre keinen Sportplatz, auf dem Fußball, Leichtathletik und andere Sportarten betrieben werden können.

Im Rahmen des Bebauungsplanes 11-47b wurde durch einen städtebaulichen Vertrag mit Vattenfall nach vielen Jahren der Suche eine geeignete Fläche gesichert. Der Bau der Sportanlage soll nun über die Investitionsplanung des Bezirkes finanziert werden.

Mit dem gemeinsamen Antrag soll der seit mehr als 10 Jahren gültige Beschluss der BVV Lichtenberg umgesetzt werden, dass Karlshorst als Ausgleich für die Aufgabe der Anlage in der Zwieseler Straße einen neuen Sportplatz erhält.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.