Neugeborenen-Starterpaket für Lichtenberger Flüchtlingskinder

Auswahl_DSC07647_comp

In Deutschland und überall auf der Welt, wo Frieden herrscht, werden Neugeborene von ihren Familien herzlich empfangen und die Eltern mit Fürsorge und Geschenken bedacht. Eltern und Kinder, die auf der Flucht sind, erhalten diese Zuwendung zumeist nicht.

Daher freut es mich, dass ich am Dienstag zusammen mit anderen Mitgliedern der SPD-Lichtenberg ein erstes „Starterpaket“ für ein Neugeborenes in der Erstaufnahmeeinrichtung der AWO in Lichtenberg übergeben konnte. Die Mutter des Kindes kam aus dem vom Krieg gezeichneten Afghanistan nach Deutschland. Von ihrem Mann und ihren zwei anderen Kindern lebt sie derzeit getrennt, da diese sich noch in Griechenland befinden. Unser kleiner Willkommensgruß soll ein Stück Wärme und Vertrautheit vermitteln und das Wort „Willkommenskultur“ mit Leben füllen.

Die Initiative der SPD Lichtenberg geht auf einen Vorschlag der SPD Karlshorst-Friedrichsfelde Süd zurück. Die Tasche ist ausgestattet mit einer Erstausstattung an Kleidung sowie anderen Utensilien für die Wochen nach der Geburt und wird aus Spenden finanziert. Ziel ist es, allen Eltern neugeborener Kinder in Lichtenberg ein solches Starterpaket zukommen zu lassen. Dazu halten wir engen Kontakt zu den Flüchtlingseinrichtungen in Lichtenberg. Einzelhändler, die uns durch Sponsoring oder Rabatte unterstützen wollen, können sich dafür gerne in meinem Bürgerbüro melden. Gemeinsam möchten wir zeigen, dass  jedes in Lichtenberg geborene Kind und seine Eltern willkommen sind!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.