Kiezspaziergang Dolgenseekiez mit Senator Geisel

Spaziergang Dolgenseekiez_002Schon lange warten die Anwohner des Dolgenseekiezes auf eine Neugestaltung des Gebietes rund um das Dolgenseecenter. Aufgrund der Blockadehaltung der bisherigen Eigentümer waren positive Veränderungen kaum möglich. Nun geht es endlich voran. Am vergangenen Sonntag folgten 150 Lichtenberger und Lichtenbergerinnen der Einladung von Senator Andreas Geisel und mir in den Dolgenseekiez. Bereits vor dem Start um 10 Uhr kam es beim Treffpunkt an der Betonoase zu intensiven Gesprächen über die künftigen Entwicklungen im Dolgenseekiez. Unser erklärtes Ziel ist es, für verbesserte Aufenthalts- und Lebensqualität in der Dolgenseestraße zu sorgen. Geplant sind ca. 680 neue Wohnungen, davon 30 % sozial geförderte Wohnungen und eine Kita. Hier zeigt sich auch die Auswirkung des von der SPD durchgesetzten „Berliner Modells“ – wir verpflichten Investoren, in Wohnungsbauprojekten mindestens 25 % sozial geförderten Wohnraum zu schaffen. Im Erdgeschoss sind Gewerbeflächen für Einzelhandel, Gastronomie, medizinische Versorgung und Dienstleistungen vorgesehen. Vor allem müssen die neuen Wohnhäuser behutsam in die vorhandene Baustruktur eingepasst werden. Die Anwohner interessierten sich am Sonntag vor allem für die Sicherstellung der Nahversorgung während der Bauphase und Details zu den aktuellen Plänen. Weiterlesen

Flüchtlingskinder brauchen Zugang zur Schule

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (m.) und Gregor Költzsch (r.) waren zu Gast in der Richard-Wagner-Schule

Senatorin Sandra Scheeres (m.) und Gregor Költzsch (r.) in einer der Willkommensklassen

Teil des Besuchsprogramms waren auch die Orchesterproben der Schule

Teil des Besuchsprogramms waren auch die Orchesterproben der Karlshorster Grundschule

Im Rahmen meines Stadtteiltages habe ich zusammen mit der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft Sandra Scheeres (SPD) die Karlshorster Richard-Wagner-Schule besucht. Schulleiter Wilfried Wolff begrüßte uns und Schulstadträtin Kerstin Beurich (SPD) zum Rundgang über das Schulgelände. Beim Besuch der beiden Willkommensklassen war ich sehr beeindruckt von der tollen Arbeit der Lehrerinnen und den schnellen Fortschritten der Kinder beim Lernen der deutschen Sprache. Zugleich zeigte sich, dass von den mehr als 250 Kindern der nahen Notunterkunft nur 12 die Schule besuchen. Es stellte sich heraus, dass die meisten Kinder aufgrund der fehlenden gesundheitlichen Erstuntersuchung  noch nicht zur Schule gehen können. Seit Monaten bekommt das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) unter der Leitung von Senator Mario Czaja (CDU) die Situation nicht in den Griff. Dieses Problem werde ich in der Fraktion und im Abgeordnetenhaus weiter thematisieren. Weiterlesen

Neu: KIEZ-Journal Q1/2016

Kiez Journal Q1 16Mit dem KIEZ-JOURNAL möchte ich Sie regelmäßig über meine Arbeit im Abgeordnetenhaus, vor Ort im Wahlkreis und über aktuelle Themen in Karlshorst, Friedrichsfelde Süd und der Rummelsburger Bucht informieren.

In der neuen Ausgabe geht es u.a. um die bessere Rechtslage für Anwohner in punkto Lärm, die aufstrebende Kreativindustrie in Lichtenberg und die Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Veranstaltungshinweise für den Wahlkreis.

Das KIEZ Journal Q1/2016 wird an die Haushalte im Wahlkreis verteilt, kann online heruntergeladen werden und liegt im Bürgerbüro in der Dönhoffstraße 36a aus. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Erfolgreicher Stadtteiltag mit vielfältiger Beteiligung von Landespolitikern

Stadtteiltag Nov_BestOf_009

Zukunftsdialog „Rummelsburger Bucht“ mit Senator Andreas Geisel und Hans Pagel (Kiezbeirat Rummelsburg)

Friedrichsfelde und die Rummelsburger Bucht bildeten den Schwerpunkt meines Stadtteiltags am vergangenen Donnerstag. Dabei besuchte ich das Sewan-Kaufhaus, die Berliner Familienfreunde e.V., das Kreativzentrum „Heikonaut“, die Jugend- und Freizeiteinrichtung „Betonoase“, das Alte Lazarett im Rahmen des „Zukunftsdialogs Rummelsburger Bucht“ und den Studentenclub Spelunke.

Im Sewan-Kaufhaus informierte ich mich im Gespräch mit Projektleiter Wolfgang Kuleßa  über das Sozialkaufhaus, seine Arbeit und die aktuellen Herausforderungen. Die familiäre Atmosphäre, die enge Bindung der Mitarbeiter zu diesem Suchtpräventions-Projekt und das Engagement der Einrichtung für die Nachbarschaft haben mich sehr beeindruckt. Die finanzielle Absicherung des Sozialkaufhauses ist mir ein  wichtiges Anliegen. Weiterlesen

Einladung zum „Zukunftsdialog Rummelsburger Bucht“

DSC01292_edit_online_anschnittAn meinem zweiten Stadtteiltag am 19. November stehen Friedrichsfelde und die Rummelsburger Bucht im Mittelpunkt. Um 18 Uhr werde ich im „Alten Lazarett“ den Zukunftsidalog „Rummelsburger Bucht“ moderieren. Auf dem Podium werden der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, sowie ein Vertreter des „Kiezbeirates Rummelsburg“ über die Entwicklungen rund um die Rummelsburger Bucht diskutieren. Ich freue mich, dass ich Senator Geisel für dieses Gespräch gewinnen konnte, um sich über die aktuellen Projekte und Entwicklungen an der Bucht auszutauschen. Nach der Diskussion werden Bürger die Gelegenheit haben, ihre Fragen an die Diskussionsteilnehmer zu richten.

Im Rahmen meines Stadtteiltages werde ich auch viele andere Institutionen besuchen, dazu u.a. den Coworking-Space „Heikonaut“, die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung „Betonoase“ und das Sewan-Kaufhaus. Begleitet werde ich bei den Terminen u.a. vom Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, sowie der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat.

Den Flyer für den Stadtteiltag inkl. Programm und Adressen gibt es hier zum Download.

Premiere: Das KIEZ-JOURNAL

20150722 Kiezjournal CoverMit dem KIEZ-JOURNAL möchte ich Sie regelmäßig über meine Arbeit im Abgeordnetenhaus, vor Ort im Wahlkreis und über aktuelle Themen in Karlshorst, Friedrichsfelde Süd und der Rummelsburger Bucht informieren.

In der ersten Ausgabe geht es u.a. um die steigende Zahl an Fahrraddiebstählen und Einbrüchen in Lichtenberg, die Lärmprobleme mit der Strandbar Rummelsburg sowie die Vergrößerung und Sanierung des Spielplatzes in der Rummelsburger Bucht. Darüber hinaus gibt es verschiedene Veranstaltungshinweise für den Wahlkreis.

Das KIEZ Journal Q3/2015 wird an alle Haushalte im Wahlkreis verteilt, kann online heruntergeladen werden und liegt im Bürgerbüro in der Dönhoffstraße 36 aus. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Polizei muss Maßnahmen gegen Fahrraddiebstähle ergreifen

Gregor_Fotosession_Juni_016_reduced

Die Zahl der Einbrüche und Fahrraddiebstähle in Lichtenberg ist deutlich gestiegen. Besorgniserregend sind insbesondere die steigenden Fallzahlen aus dem Süden Lichtenbergs. So wurden 2014 im Vergleich zu 2010 doppelt so viele Einbrüche und Fahrraddiebstähle registriert, und die Diebstähle aus Kfz haben sich um zwanzig Prozent erhöht.

An einigen Orten konzentrieren sich die Delikte besonders stark. Von allen erfassten Einbrüchen in Einfamilienhäusern entfallen allein 75 % der Fälle auf Karlshorst. Hier sehe ich Handlungsbedarf! Um der hohen Zahl an Wohnungs- und Hauseinbrüchen entgegenzuwirken, muss in den betroffenen Gebieten der Funkstreifendienst verstärkt werden. Besonders drängend ist es unter anderem im Carlsgarten in Karlshorst und an der Rummelsburger Bucht. Weiterlesen

Neugeborenen-Starterpaket für Lichtenberger Flüchtlingskinder

Auswahl_DSC07647_comp

In Deutschland und überall auf der Welt, wo Frieden herrscht, werden Neugeborene von ihren Familien herzlich empfangen und die Eltern mit Fürsorge und Geschenken bedacht. Eltern und Kinder, die auf der Flucht sind, erhalten diese Zuwendung zumeist nicht.

Daher freut es mich, dass ich am Dienstag zusammen mit anderen Mitgliedern der SPD-Lichtenberg ein erstes „Starterpaket“ für ein Neugeborenes in der Erstaufnahmeeinrichtung der AWO in Lichtenberg übergeben konnte. Die Mutter des Kindes kam aus dem vom Krieg gezeichneten Afghanistan nach Deutschland. Von ihrem Mann und ihren zwei anderen Kindern lebt sie derzeit getrennt, da diese sich noch in Griechenland befinden. Unser kleiner Willkommensgruß soll ein Stück Wärme und Vertrautheit vermitteln und das Wort „Willkommenskultur“ mit Leben füllen. Weiterlesen

Schulsporthalle wird mit Landes-Investitionen erneuert

Schulsporthalle der Bernhard-Grzimek-Grundschule

Schulsporthalle der Bernhard-Grzimek-Grundschule

Am 23. April haben wir im Abgeordnetenhaus für ein Sonder-Investitionsprogramm von mehr als 500 Millionen Euro gestimmt. Das Geld steht zur Verfügung, da das Land Berlin 2014 einen Haushaltsüberschuss von fast 900 Mio. Euro erwirtschaften konnte.  Die eine Hälfte ist für die Schuldentilgung vorgesehen, die andere für das „Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt“ (SIWA) getaufte Investitionspaket.

Durch SIWA werden in ganz Berlin dringliche Infrastrukturmaßnahmen umgesetzt. Dazu zählen u.a. Investitionen in Schulen, Kitas, Polizei, Krankenhäuser und den öffentlichen Nahverkehr. Auch mein Wahlkreis profitiert davon. Durch das von der SPD maßgeblich vorangetriebene Konjunkturpaket II konnte bereits 2009 das Schulgebäude der Bernhard-Grzimek-Grundschule saniert werden. Nun kann mit den neuen Geldern auch die Schulsporthalle für ca. 1,5 Millionen Euro saniert werden. Dazu zählt die Erneuerung der Sanitäranlagen, Innenräume und Fachtechnik sowie der Fassade der Sporthalle. Weiterlesen

(M)ein Büro für Ihre Anliegen

150408 Foto Pressemitteilung Bürgerbüro_online

Nach einem längeren Umbau ist es nun endlich soweit: Am 29. April um 17 Uhr werde ich in der Dönhoffstr. 36a mein neues Bürgerbüro eröffnen! Es soll eine Anlauf- und Beratungsstelle für die Anliegen und Sorgen aller Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen aus Karlshorst, Friedrichsfelde und der Rummelsburger Bucht sein.

Das Büro wird von Montag bis Mittwoch von 10 bis 17 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet sein. Interessierten stehe ich jeden zweiten Donnerstag um 16 Uhr in einer Sprechstunde zur Verfügung. Darüber hinaus werden auch Bezirksverordnete der SPD dort regelmäßig Sprechstunden anbieten. Weiterlesen