Klaus Wowereit stellt SPD-Senatsmitglieder vor

Michael Müller, Dilek Kolat, Ulrich Nussbaum und Sandra Scheeres übernehmen die SPD-Ressorts im Berliner Senat. Das gab der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit auf einer gemeinsamen Sitzung der SPD-Fraktion und des Landesvorstandes bekannt.

Der bisherige Fraktionsvorsitzende Michael Müller wird neuer Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, die bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dilek Kolat übernimmt das Ressort für Arbeit, Integration, Frauen. Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft wird die Berliner SPD-Abgeordnete Sandra Scheeres, Finanzsenator bleibt Ulrich Nußbaum. Chef der Senatskanzlei wird Björn Böhning.

Als jugend- und familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion habe Sandra Scheeres (41),  direkt gewählte Abgeordnete aus dem Wahlkreis Pankow Süd und Heinersdorf, in den vergangenen Jahren absolute Fachkompetenz und großes persönliches Engagement gezeigt, so Klaus Wowereit.

Ausschüsse der BVV haben sich konstitutiert

Gestern und heute haben sich die Ausschüsse der BVV Lichtenberg in der neuen Wahlperiode konstitutiert. Ich werde in den Ausschüssen „Ökologische Stadtentwicklung“ sowie „Geschäftsordnung, Eingaben und Beschwerden“ die Interessen der Lichtenbergerinnen und Lichtenberger vertreten.

Während sich der Stadtenwicklungsausschuss mit allen wesentlichen stadtplanerischen Maßnahmen im Bezirk beschäftigt, z.B. Bauvorhaben, nimmt der Eingabe-Ausschuss die Sorgen und Beschwerden der Lichtenberger entgegen. Er vertritt sie gegenüber dem Bezirksamt und beaufsichtigt, wie das Amt darauf reagiert. So sind beide Gremien wichtige Instrumente der quasi-parlamentarischen Arbeit auf Bezirksebene. Die Ausschüsse tagen einmal im Monat.

Andreas Geisel (SPD) ist neuer Bürgermeister in Lichtenberg

Kerstin Beurich zur Bezirksstadträtin gewählt

Es war ein fast historisch zu nennender Moment: Auf Vorschlag der Zählgemeinschaft aus SPD, CDU und Bündnis 90/ Die Grünen wurde heute Abend in der BVV Lichtenberg der Sozialdemokrat Andreas Geisel zum neuen Bezirksbürgermeister von Lichtenberg gewählt. Er löst damit Christina Emmrich von der Linkspartei ab, die dieses Amt bisher innehatte.

Andreas Geisel war in den vergangenen fünf Jahren stellvertretender Bürgermeister und Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und Verkehr. Der 45jährige Diplom-Ökonom ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Mit seiner Wahl ist gesichert, dass dem Bezirk ein Neustart gelingt, um das Image Lichtenbergs zu verbessern und die positive Entwicklung Berlins auch auf den Bezirk zu übertragen.

Ebenfalls  auf  der Bezirksverordnetenversammlung wurde die bisherige Bezirksstadträtin für Schule, Sport und Soziales, Kerstin Beurich (SPD), wieder als Stadträtin in das Bezirksamt gewählt.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den beiden für die Zukunft unseres Bezirks zu arbeiten!

Neue Bezirksverordnetenversammlung hat sich konstituiert!

Heute fand die konstituierende Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg in der VII. Wahlperiode in der Max-Taut-Aula statt. Auf der Tagesordnung stand insbesondere die Wahl des BVV-Vorstandes. Die Sitzung verlief ruhig, inhaltliche Themen wurden noch nicht behandelt. Das neue Bezirksamt wird voraussichtlich am 10. November gewählt.

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in der BVV!

SPD, CDU und Grüne beschließen Zählgemeinschaft in Lichtenberg

Die Kreis- und Fraktionsvorsitzenden von SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen in Lichtenberg haben am 25. Oktober 2011 eine Vereinbarung über die Bildung einer Zählgemeinschaft in der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg unterzeichnet. Damit wurde die Grundlage zur Wahl Andreas Geisel zum Lichtenberger Bezirksbürgermeister am 10. November 2011 geschaffen. Die jahrelange Vormachtstellung der Linkspartei, die sich an vielen Stellen negativ auf den Bezirk ausgewirkt hatte, findet somit ein Ende.

Im Mittelpunkt der Vereinbarung steht das Prinzip der Nachhaltigkeit. Die drei Partner bekennen sich zu einer ökologisch nachhaltigen Politik, die sich in der Umsetzung umweltpolitischer Modellprojekte niederschlagen soll. Mit ihrem Bekenntnis zur ökonomischen  Nachhaltigkeit erkennen die Partner an, dass dauerhafter Wohlstand nur durch solides Wirtschaften erreicht werden kann. Soziale Nachhaltigkeit schließlich bedeutet einen Ausgleich zwischen den sozialen Kräften und eine Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben.

Auf dieser Basis soll der von der Linkspartei versursachte Stillstand beendet und Lichtenberg auf den Gebieten Umwelt, Wirtschaft und Soziales und darüber hinaus weiter nach vorn gebracht werden. “Wir brauchen einen Neustart, um das Image Lichtenbergs zu verbessern und die positive Entwicklung Berlins auch auf den Bezirk zu übertragen”, erklärte Bezirksbürgermeisterkandidat Andreas Geisel.

Danke für 6.642 Stimmen!

Liebe Karlshorster, liebe Friedrichsfelder, liebe Rummelsburger,

die Wahlen liegen nun hinter uns, und ich möchte mich bei Ihnen für 6.642 Erststimmen bzw. 30,4 % im Wahlkreis Lichtenberg 6 bedanken. Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

Auch wenn es nicht ganz zum Sieg gereicht hat, war es doch ein sehr knappes Ergebnis. Nur ca. 400 Stimmen trennen mich von Harald Wolf, dem Spitzenkandidaten der LINKEN in Berlin.

Ich konnte fast ganz Karlshorst, die Rummelsburger Bucht und erstmals auch weite Teile Friedrichsfeldes (am Tierpark, rund um die Volkradstraße und in der Mellenseestaße) für die SPD gewinnen. In der Dolgenseestraße war der Abstand zur LINKEN nur noch minimal. Insgesamt konnte ich den Erststimmen-Abstand zu Harald Wolf ist von knapp 8 % in 2006 auf 2 % in 2011 verkürzen. Dabei ist auch die absolute Anzahl der Erststimmen für die SPD deutlich gestiegen.

Das ist alles in allem eine sehr gute Basis für die Zukunft. Ausgestattet mit diesem Votum, werde ich nun in den nächsten Jahren für Sie als Bezirksverordneter der SPD in Lichtenberg tätig sein.

An dieser Stelle sei auch den zahlreichen Helfern und Unterstützern im Wahlkampf gedankt. Und nicht zuletzt: Herzlichen Glückwunsch an Ole Kreins, Birgit Monteiro und Reimund Peter, unsere gewählten Lichtenberger Vertreter im Berliner Abgeordnetenhaus!

Herzliche Grüße, Ihr
Gregor Költzsch

Aus Lichtenberg – für Lichtenberg!

Die SPD hat mich als Direktkandidaten im Wahlkreis 6 (Karlshorst, Friedrichsfelde Süd und Rummelsburger Bucht) für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2011 aufgestellt.

Die nächsten Wochen und Monate möchte ich dafür nutzen, mich persönlich sowie die Ideen und Vorhaben meiner Partei für die kommende Wahlperiode vorzustellen. Ich möchte mit den Lichtenbergern ins Gespräch kommen, ihre Meinung, Vorschläge und auch Sorgen hören und mit ihnen gemeinsam überlegen, wie die Zukunft am besten zu gestalten ist. Weiterlesen