Bürgersteig in Wallensteinstraße wird für Radfahrer freigegeben

Ehdrntlang der S-Bahn-Strecke zwischen  Karlshorst und der Innenstadt liegt die Wallensteinstraße, die von vielen Radfahrern täglich genutzt wird. Da das grobe Kopfsteinpflaster für das Fahrrad ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellt, nutzen viele Radfahrer daher den schmalen Gehweg. In der Vergangenheit hat das Ordnungsamt dies häufig zum Anlass genommen, Verwarnungen an die Radfahrer auszusprechen.

Nach einem Vor-Ort-Termin Anfang August haben das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirksamtes Lichtenberg und die Straßenverkehrsbehörde entschieden, den Bürgersteig der Wallensteinstraße in Karlshorst in Zukunft für Radfahrer freizugeben. Dabei sollen die Gehwege im gepflasterten Bereich der Fahrbahn zwischen der Ilsestr. und Neuer Feldweg beidseitig für Radfahrer freigegeben werden. Das Bezirksamt prüft darüber hinaus weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Radverkehrssituation in der Wallensteinstraße.

IMG_20150826_094607_editBereits im Dezember 2013 hatte ich als Bezirksverordneter einen Antrag zu dieser Thematik eingereicht (DS/1009/VII). Nach längerer Prüfung wurde diese Initiative Anfang 2015 mit der Begründung abgelehnt,  die umfangreichen Vorschläge seien nicht praktikabel bzw. nicht kurzfristig finanzierbar. Es gäbe erhebliche Bedenken für eine Anordnung des erlaubten Radfahrens auf dem Gehweg und es fehlten die baulichen Voraussetzungen. Nun freue ich mich darüber, dass doch noch eine Lösung gefunden wurde. Diese Entscheidung zeigt, dass es gut war, bei dem Thema am Ball zu bleiben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.